Sportlicher Wissenstransfer für die Tourismusbranche | SPORT.TOURISMUS.FORUM Share & Win

Sportlicher Wissenstransfer für die Tourismusbranche

21. Januar 2019

Sportlicher Wissenstransfer für die Tourismusbranche

Wie bewegt man Gäste in eine Urlaubsregion? Eine Antwort darauf lautet: durch Sport. Und wie bewegt man heimische Touristiker in eine andere Region? Durch Wissen. Beim Sport.Tourismus.Forum in St.Gallen am 18. Januar wurden nun einige Ideen präsentiert, die dem Tourismus auch in sportlicher Hinsicht zu neuen Aufschwung verhelfen sollen.

20 Experten gaben tiefe Einblicke in die neuesten Trends rund um die Sport- und Tourismuswirtschaft. Virtuelle Sportevents und nachhaltige Strategien für Bike-Destinationen waren nur einige Themen, die präsentiert wurden.

Neben bekannten Sportarten wie Biken präsentierte der Veranstalter Hans-Willy Brockes auch eher Ungewöhnliches - darunter das Eislaufen am Berg, neue Eventkonzepte und virtuelle Spielstätten. Birgit Hajek von Netural zeigte auf, wie durch Insta-Walks neue Gäste in die Region bewegt werden. Robert-Maximilian Fankhänel präsentierte Virtual Reality Spielstätten als Gästemagnet. Und warum man bald im Skigbiet Eislaufschuhe braucht, das erklärte dem staunenden Publikum Martin Schobert von Alpine Ice.

Den Besuchern boten sich zahlreiche Gelegenheiten, sich aus erster Hand innovative Idee und Tipps aus beiden Branchen zu holen. Dem sportlichen Wissenstransfer lauschten 150 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz angereist waren. Das Forum war der Auftakt der dreitätigen Ferienmesse Grenzenlos. Ob bald das Eislaufen in Skigebieten Einzug hält oder nicht - Veranstaltungen wie jene in St. Gallen schaffen jedenfalls eine außergwöhnliche Plattform der Begegnung.