Hotellerie& Gastronomie: Virtuelle Klettertouren und Eislaufen am Berg | SPORT.TOURISMUS.FORUM Share & Win

Virtuelle Klettertouren und Eislaufen am Berg

06. Februar 2019

Virtuelle Klettertouren und Eislaufen am Berg

Gäste suchen bleibende Erinnerungen, die sie liken und teilen können. Die neuesten Trends wie das Eislaufen am Berg wurden am Sport-Tourismus- Forum vorgestellt.

In den Alpendestinationen gehört Sport traditionell zu den touristischen Eckpfeilern. Aber Innovationen sind gefragt. Beim Sport- Tourismus-Forum in St. Gallen wurden Ideen präsentiert, die dem Tourismus zu neuem Aufschwung verhelfen sollen. Ein Trend zeichnete sich dabei deutlich ab: Wetterunabhängige Outdoor-Erlebnisse sollen dabei helfen, Gäste auch in Zukunft in die Destinationen zu locken.

Dort setzt etwa Hologate an. Das Unternehmen ist Weltmarktfu?hrer fu?r Virtual-Reality-Spiele und sorgt dafu?r, dass in verschiedenen Spiel-Genres virtuelle Welten zur Realität werden. Unter anderem sind virtuelle Klettertouren möglich. «Orte, die in den Spielen vorkommen, schaffen die Sehnsucht, diese auch in der Realität aufzusuchen», so Robert-Maximilian Fankhänel, COO von Hologate.

Mit dem Schlittschuh auf die Piste

Geht es nach Martin Schobert von «Alpine Ice», werden bald erste Gäste ihre Schlittschuhe in alpinen Lagen anziehen. Die Idee geht weit u?ber den gewöhnlichen Eislaufplatz am Berg hinaus. Das Pilotprojekt Alpine Ice schickt Touristen auf drei Meter breiten Eislaufwegen durchs Skigebiet. «Wir sehen das Projekt als Antwort auf den Ruf nach neuen Konzepten fu?r den Wintertourismus», so Schobert. Das schneeunabhängige Erlebnisprodukt soll die Ressourcen der Skigebiete fu?r eine neue Zielgruppe erschliessen.